english version english version
Italien
Rundreisen NEU

Kalabrien Zauberhafte Stiefelspitze NEU 10 Tage

Sizilien, Cefalù - Kalabrien, Tropea - Capo Vaticano - Scilla - Spilinga - Gerace - Locri

Kalabrien liegt im Südwesten Italiens, am stiefelförmigen Zeh. Die sonnenverwöhnte Region ist geprägt durch schroffe Berge, kleine Dörfer und eine abwechslungsreiche Küste mit zahlreichen Stränden.

Ihr Reiseverlauf:
1. Tag: Anreise - Genua - Palermo

Abfahrt am Morgen über Saarbrücken und Fahrt über Basel – Mailand nach Genua. Einschiffung auf die Nachtfähre der Grimaldi-Group und Abfahrt gegen 23.00 Uhr nach Palermo. Übernachtung in der gebuchten Kabine.

Fährüberfahrt Palermo - Cefalù, Küstenstadt - Sizilien

Frühstück an Bord und genießen Sie die Seeluft auf einem der Sonnendecks. Am frühen Abend erreichen Sie ausgeruht und entspannt die Hafenstadt Palermo. Ausschiffung und Fahrt zum Hotel im Raum Cefalù, die Küstenstadt mit herrlicher Altstadt, byzantinischen Mosaiken und der berühmten Kathedrale. Hotelbezug und Abendessen.

Tropea, Kalabrien - Capo Vaticano - Panorama Liparische Inseln - Äolische Inseln

Nach einem ausgiebigen Frühstück heißt es Abschied nehmen von Sizillien.
Ab Messina verlassen wir die Insel Sizilien mit der Fähre über die „Straße von Messina“ und erreichen bei Villa San Giovanni das Festland. Wir fahren weiter nach Tropea. Diese bezaubernde Ortschaft liegt in der Provinz Vibo Valentina, an der Küste der Götter, die Dank ihrer bezaubernden Panoramen auf die Liparische Inseln auch Costa Bella genannt wird.
Weiter geht es nach Capo Vaticano, ein auf einem Felsvorsprung gelegenes Kap, über welches man einen herrlichen Ausblick über die Straße von Messina und die Äolischen Inseln erhält.

Scilla & die Violette Küste - Reggio Calabria

Nach dem Frühstück Abfahrt nach Scilla durch die faszinierende Landschaft der “Costa Viola”, die Violette Küste. Ankunft und Besuch der Chianalea, einem alten Fischerdorf, des Castello dei Ruffo und der Chiesa di San Rocco.
Am Nachmittag geht es weiter nach Reggio Calabria. Besuch des Archäologischen Museums, welches die größte Sammlung und Ausstellung des alten Griechenlands und die zwei Bronzestatuen von Riace beherbergt. Im Anschluss steht ein Spaziergang an der Seepromenade auf dem Progamm, die von dem italienischen Schriftsteller Gabriele D’Annunzio, als der schönste Kilometer Italiens getauft wurde. Weiter geht es zum Besuch der römischen Bäder, der Mura Greche und des Doms.

Spilinga - ländliches Kalabrien - Wein, Käse, Salami

Diese Tour führt in das ländliche Kalabrien. Abfahrt nach Spilinga, auf der nördlichen Hochebene des Poro gelegen. Wir
besuchen einen Bauernhof, auf dem kleine Mengen Nduja, eine typische Salami, Wein und Käse produziert werden.
Selbstverständlich darf eine Kostprobe der Leckereien nicht fehlen! Nach dem Besuch Weiterfahrt zu den Höhlen von Spilinga und der Kirche „La Madonna della Grotta“.

Gerac, mittelalterliche Ortschafte - Locri, Ionische Küste

Abfahrt nach Gerace, die Stadt der “Hundert Kirchen”. In der mittelalterlichen Ortschaft steht eine der ältesten Kirchen der Region, auch die im römischen Stil erbaute größe Kathedrale Italiens ist sehr sehenswert. Die Stadt ist ein wichtiges touristisches und kulturelles Zentrum. Der historische Stadtkern mit den typisch bürgerlichen Gebäude des 19. Jahrhunderts und den wichtigsten Kirchen befindet sich
zwischen dem Corso Vittorio Emanuele und dem Corso Matteotti.
Weiter geht es an die Ionische Küste, wir fahren entlang bis zum ehemaligen griechischen Ort Locri. Im dortigen Grabungsgelände sind Fundamente eines Ionischen Tempels, Reste einer Stadtmauer und eines Theaters zu besichtigen.

Zeit zur freien Verfügung

Der heutige Tag steht Ihnen in Ihrem Urlaubsort zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit für eigene Erkundungen oder nutzen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels.

 

Pompeji - Frosinone/ Cassino

Abschied von der italienischen Sonne, den traumhaften Landschaften und eindrucksvollen Ausflügen heißt es heute. Wir fahren in Richtung Norden zur unserer Zwischenübernachtung in den Raum Frosinone / Cassino. Unterwegs pausieren wir in der weltbekannten Stadt Pompeji, Archäologische Stätte die durch den Ausbruch des Vesuvs verschüttet wurde, unter der Vulkanasche aber weitgehend konserviert blieb.

Frosinone/ Cassino - Modena / Bologna

Quer durch Italien fahren wir heute weiter in den Norden bis in den Raum Modena/ Bologna wo wir unser Hotel für die letzte Zwischenübernachtung beziehen werden.

10. Tag: Heimreise

Rückreise nach dem Frühstück über Mailand – Basel – Straßburg. Rückankunft in unseren Ausgangsorten, gegen 20.00 Uhr am Drehkreuz Betriebshof in Kleinblittersdorf. Änderungen möglich!

Ihr Aufenthaltsort & Gastgeber:

Hotelbeispiel:
Zwischenübernachtungen: Gute 3*/4* Hotels mit Qualitätsgarantie, alle Zimmer mit Bad oder DU/WC, Telefon und TV u.v.m.

4**** Hotel Costa Degli Dei in San Nicolò di Ricadi. Es liegt in der Nähe des Badeortes Tropea, ca. 1,5 km vom Meer / Strand entfernt. Das Hotel verfügt über ein Haupt- und Nebengebäude, Rezeption mit Sitzecke, Internet, zwei Restaurants, vier Bars, große Außenanlage mit Pool, Liegewiese und vielem mehr. Die Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, Minikühlschrank, Fernseher, Safe und Klimaanlage.

  • Extra: Kur-/ Citytaxe ca. 1,50 € bis 3,- € p.P./p.N zahlbar vor Ort
  • Gültiger Personalausweis erforderlich
  • Eintrittsgelder sind nicht im Reisepreis enthalten
  • Extragepäck für die Fährpassage Genua - Palermo mitnehmen
Kalabrien
Reiseleistungen:
  • Busreise
  • 1 x ÜF-Büfett Fähre Genua - Palermo
  • 8 x ÜF-Büfett (1 x Raum Cefalù, 5 x Kalabrien, 1 x Raum Frosinone/Cassino, 1 x Raum Modena/Bologna)
  • 8 x Abendmenü Hotels
  • 1 x Reiseleitung Tropea & Capo Vaticano
  • 1 x Reiseleitung Scilla & Reggio Calabria
  • 1 x Reiseleitung Spilinga & ländisches Kalabrien
  • 1 x Reiseleitung Gerace & Locri
  • 1 x Weinprobe mit Imbiss
  • Rundfahrten wie beschrieben
Termine und Preise
Mo, 22.06.20 - Mi, 01.07.20
DZ/Doppelkabine innen p.P.1039,-
DZ/Doppelkabine außen p.P.1059,-
EZ/Einzelkabine innen1269,-
EZ/Einzelkabine außen1289,-
Zustiegsorte
Zustiegsplan A3