english version english version
Italien
Rundreisen

Apulien - Kalabrien - Basilikata 12 Tage

Tropea – Matera – Ostuni – Alberobello – Bari – Lecce – Catel del Monte - Gargano

Der Süden Italiens „von der Stiefelspitze bis zum Sporn“. Wandeln Sie auf den Spuren der Griechen, Römer, Byzantiner, Normannen und Staufer. Lassen Sie sich von einer grandiosen Landschaft verzaubern.

Ihr Reiseverlauf:
1. Tag: Anreise – Raum Rimini - Zwischenübernachtung

Anreise am Morgen über Basel – Mailand in den Raum Rimini an die Italienische Adria zur Zwischenübernachtung. Hotelbezug und Abendessen.

Manfredonia

Nach einem gemütlichen Frühstück setzen wir unsere Reise weiter gen Süden fort und fahren in Richtung Manfredonia. An unserem Ziel angekommen beziehen wir unser Hotel. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend Abendessen im Hotel.

Gargano Rundfahrt

Unser erster Stopp führt uns heute zur Grottenbasilika in Monte Sant‘ Angelo. Nach dem Besuch der Grottenbasilika, führt die heutige Rundfahrt entlang der malerischen Küste nach Vieste, dem Hauptort des Gargano. Die Burg überragt die alte Stadt auf einer Felsklippe. Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

Castel del Monte – Trani

Wir fahren heute zuerst zum Castel del Monte in beherrschender Lage, hoch über der Ebene. Der achteckige Bau bildet eine Ausnahme unter den rund 200 viereckigen Burgen, die der Kaiser auf dem Rückweg von seinem Kreuzzug in Italien errichten ließ. Nach eingehender Besichtigung fahren wir weiter nach Trani. Der bedeutende Weinort in Apulien besitzt einen malerischen antiken Hafen der von alten Häusern gesäumt wird. Das Prunkstück von Trani ist die Kathedrale, eine der schönsten romanischen Kirchen Apuliens. Das vollständig restaurierte Kastell am Meeresufer wurde von Friedrich II. errichtet.

Castellana Grotten - Alberobello, Trulli Steinhäuser - Ostuni & Weinverkostung

Heute fahren wir zuerst zu den Grotten von Castellana, die entlang eines ehemaligen unterirdischen Flusses unter dem Kalkgebirge der Murge liegen. Danach geht es in eine Region, die Ihren Namen von den eigenartigen Wohnstätten hat – die Trulli. Dies sind quadratische Häuser, deren konisch zulaufendes Dach mit den sogenannten „chiancarelle“, den grauen Steinplatten der Gegend, gedeckt sind. Wir besichtigen das bedeutende Trulli-Viertel bei Alberobello mit dem Heimatmuseum. Den späteren Nachmittag verbringen wir in Ostuni, dessen alter Ortskern von einer aragonischen Festungsmauer umgeben ist und die Straßen winden sich um die Kathedrale. Auf dem Weg dorthin besuchen wir noch eine „Masseria“ und haben Gelegenheit zu einer Olivenölprobe und Weinprobe.

Otranto – Lecce

Die Stadt Otranto am südlichsten Zipfel Italiens, an der Ostküste des Stiefelabsatzes ist das erste Ziel unseres Tagesprogramms. Der Fischerhafen, der einstigen Hauptstadt der „Terra d’Otranto“, war die letzte byzantinische Festung. Besichtigung der Altstadt, dem Kastell und der Kathedrale mit dem herrlichen Mosaikfußboden. Anschließend fahren wir in die Barockstadt Lecce, die nach Otranto zur Hauptstadt der Region ernannt wurde. Vom 16. bis 18. Jh. erlebte Lecce eine Glanzzeit, in der die vielen Renaissance-, Barock- und Rokoko-Gebäude erbaut wurden. Der Stadtrundgang führt Sie zu den interessantesten Bauwerken wie z. B. die Basilika Santa Croce, Piazza del Duomo, Il Rosario und San Matteo.

Bari – Bitonto

Wir besuchen Bari, die Hauptstadt Apuliens mit dem für die Stadt wichtigen Hafen. In der liebevoll restaurierten Altstadt ist die Kirche „San Nicola“ ein großartiges Beispiel Romanischer Baukunst. Ebenso sehenswert ist die Kathedrale, sowie das Kastell von Friedrich II. Am Nachmittag besuchen wir noch die kleine Stadt Bitonto, die sich in einem Meer von Olivenbäumen versteckt. In der Altstadt ist die schöne romanische Kathedrale zu besichtigen (MP). Im Mai 1734 fand in der Umgebung der Stadt die Schlacht von Bitonto statt, in der eine spanische Armee eine kaiserlich-österreichische Streitmacht besiegte und so das Königreich Sizilien für das Haus Bourbon sicherte.

Kalabrien - Matera, Höhlensiedlungen Sassi - Tropea

Heute fahren wir noch weiter gen Süden, von Ostuni in Richtung Tropea. Unterwegs unternehmen wir einen Zwischenstopp in Matera, UNESCO Weltkulturerbe. Matera ist eine Stadt auf einer felsigen Landzunge in der Region Basilicata im Süden Italiens. Hier befinden sich die "Sassi", ein Komplex aus Höhlensiedlungen, die schon seit vorgeschichtlichen Zeiten in den Kalktuff gehauen wurden. Unter primitivsten Bedingungen lebten hier die Menschen mit ihren Haustieren bis Anfang der 1950er Jahre damit begonnen wurde, die Bewohner dieser „nationalen Schande“ in neue Häuser umzusiedeln. Heute sind die Höhlen eine Touristenattraktion außer einem Museum hat man jetzt auch Restaurants und luxuriöse Hotels in den Höhlen. Bei einer interessanten Stadtführung erfahren Sie alles wichtige über die italienische Stadt. Wir fahren anschließend weiter in den Raum Tropea.

 

Zeit zur freien Verfügung

Der heutige Tag steht Ihnen in Ihrer Urlaubsregion um Tropea zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels oder unternehmen Sie einen Stadtbummel oder flanieren Sie entlang der Meeresküste und lassen sich die italienische Sonne um die Nase wehen.

Stilo – Ionische Küste - Locri – Gerace

Stilo ist eine italienische Gemeinde in der Metropolitanstadt Reggio Calabria in Kalabrien mit 2604 Einwohnern. In Stilo steht die Kirche Cattolica di Stilo, eine gut erhaltene und elegante byzantinische Kirche, die im 10. Jahrhundert erbaut wurde. Im Ort gibt es ferner einen Dom aus dem 13.–14. Jahrhundert mit einem gotischen Portal und romanischen Reliefs an der Fassade. Weiter geht es an die Ionische Küste. Wir fahren entlang bis zum ehemaligen griechischen Ort Locri. Im dortigen Grabungsgelände sind Fundamente eines Ionischen Tempels, Reste einer Stadtmauer und eines Theaters zu besichtigen. Unweit von Locri liegt das mittelalterliche Gerace, ein kleines Juwel. Hauptsehenswürdigkeit ist die unter den Normannen erbaute Kathedrale, die größte in Kalabrien, Mitte des 11. Jh. geweiht.

Toskana – Zwischenübernachtung

Heute heißt es Abschied nehmen vom Süden Italiens und Kalabrien. Wir fahren wieder in Richtung Norden in die Toskana zur Zwischenübernachtung.

12. Tag: Heimreise

Rückreise nach dem Frühstück über Mailand – Basel – Straßburg. Rückankunft in unseren Ausgangsorten, gegen 20.00 Uhr am Drehkreuz Betriebshof in Kleinblittersdorf. Änderungen möglich!

Ihr Aufenthaltsort & Gastgeber:


 

  • Extra: Kur-/ Citytaxe ca. 1,50 € bis 3,- € p.P./p.N zahlbar vor Ort
  • Gültiger Personalausweis erforderlich
  • Eintrittsgelder sind nicht im Reisepreis enthalten
Apulien Kalabrien
Reiseleistungen:
  • Busreise
  • gute 3*/4* Hotels, Qualitätsgarantie, Zimmer Bad oder DU/WC, Tel., TV u.v.m.
  • 11 x ÜF-Büfett (1 x Raum Rimini,  2 x Raum Manfredonia, 4 x Raum Ostuni, 3 x Raum Tropea, , 1 x Raum Florenz)
  • 11 x Abendmenü Hotels
  • 1 x Ganztagsreiseleitung Gargano
  • 1 x Ganztagsreiseleitung Castel Monte-Trani
  • 1 x Ganztagsreiseleitung Casellana Grotte-Alberobello
  • 1 x Ganztagsreiseleitung Otranto-Lecce
  • 1 x Ganztagsreiseleitung Bari / Bitonto
  • 1 x Ganztagsreiseleitung Stilo - Locri - Geracce
  • 1 x Stadtführung Matera
  • 1 x Olivenöl- und Weinprobe
  • 8 x Audio Kopfhörer 3.-10. Tag
  • Rundfahrten wie beschrieben
Termine und Preise
Mo, 14.09.20 - Fr, 25.09.20
im Doppelzimmer p.P.1139,-
EZ-Zuschlag259,-
Zustiegsorte
Zustiegsplan A3